Nähe.

Ich mag Nähe. Ich mag Distanz. Ich mag die Mischung aus beidem. Doch was ist die für mich perfekte Mischung?

Das kommt wohl auf den Menschen an. Früher nur auf mich selbst. Ich habe niemanden an mich heran gelassen, aus Angst, Scham und Eigenhass. Wer sollte mich mögen, wenn ich mich selbst nicht mag? 

Doch was ist heute, wo ich mich mit jedem Tag mehr akzeptiere? 

Ich merke, dass für mich der erste Eindruck der Wichtigste ist. Und ich meine nicht das Äußere Erscheinungsbild. Ich meine der erste Blick, das erste Gespräch, oder auch nur das erste Wort / die erste Geste. Das Auftreten eines jeden Menschen löst in mir ein Gefühl bzw eine Emotion aus. Bei manchen Menschen ist es Freude und Sympathie, bei anderen Angespanntheit und Vorsicht. 

Komischerweise hatte ich schon immer ein Problem mich mit dem eigenen Geschlecht anzufreunden. Ich weiß bis heute nicht weshalb, aber ich fühlte mich schon immer in fast jeglicher Hinsicht, dem männlichen Geschlecht hingezogen. Ob es wohl das Gefühl der Geborgenheit ist? Das Gefühl, beschützt zu werden? 

Ich wollte immer eine beste Freundin haben, aber so richtig gepasst, hat das nie. 

Vor allem in Kindertagen hatte ich Probleme, war ich doch die Einzige, die nicht gern mit Barbie spielte, oder pink trug. Doch jeh älter ich wurde, desto mehr Verstand ich es, zu mir und meinen Interessen zu stehen und Menschen zu finden, mit denen ich über diese Reden kann. Vor allem, seit ich die zu tiefst verhasste Schule verlassen und nahezu jeden Kontakt zu Dingen und Menschen, die mich an diese Zeit erinnern, abgebrochen habe, gelingt es mir immer mehr offen auf neue Leute zuzugehen, mit ihnen zu reden und mich von Anfang an so zu zeigen, wie ich nunmal bin. Ich merke dass ich immer öfter lächel, oder lache. Das ich mich selbstbewusster fühle und die Nähe bestimmter Menschen umso mehr zu schätzen weiß. Ich selektiere immernoch stark, wen ich in meine Nähe lasse, sowohl körperlich, als auch emotional, doch auf eine andere Weise. Offener zu werden hilft mir jeden Tag aufs neue Nähe aufzubauen. In erster Linie zu mir selbst. Und dadurch letztendlich auch zu meinen Mitmenschen. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s