Egal.

Dieses Wort war lange nicht in meinem Wortschatz vorhanden. Und schon garnicht in meinem Kopf. Kurz, knackig und doch so ausdrucksstark und wichtig.

Ich habe über alles nachgedacht. Jedes Wort, jede Tat, jedes Bild. Kennt ihr das? Ihr seht oder hört etwas und fangt an euch damit zu beschäftigen? Es lässt einen einfach nicht in Ruhe und es holt einen immer wieder ein.
Doch warum eigentlich? Warum fängt man an, auch die unwichtigsten Dinge zur Priorität zu machen?
Das habe ich mich auch irgendwann gefragt und die Notbremse gezogen. Wenn ich zurückblicke, hat der Grübelzwang schleichend begonnen – kaum merklich. Doch mehr und mehr hat er mich in ein tiefes Loch gezogen. Das Wort „egal“? Kannte ich nicht mehr. Alles hat mich im Endeffekt verletzt.
Doch mittlerweile habe ich dieses kleine Wörtchen wieder in mein Leben gelassen. Und bin unglaublich glücklich darüber! Ich bin von Natur aus ein neugieriger Mensch. Ich frage viel, interessiere mich für Vieles und denke immernoch über Dinge nach. Aber freiwillig. Ohne Zwang.
Ich muss lachen wenn ich daran denke, was mich die letzten Monate belastet hat – worüber ich mir Gedanken gemacht habe. Aber vor allem finde ich es bemerkenswert, wie sich meine Prioritäten veränderten. Unwichtiges wurde unabdingbar. Wichtiges zur Nebensache.
Wir leben in einer verzerrten Welt. Werden von sozialen Medien in den Bann gezogen. Bekommen überall gesagt, was richtig und falsch, was normal sei. Doch was ist normal? Was ist richtig, was falsch?
Objektiv gesehen ist das doch subjektiv! Jedem sollte diese Entscheidung in gewisser Weise selbst überlassen sein. Ich habe sie mir wieder selbst überlassen. Ich habe meine Prioritäten wieder neu gesetzt – mich auf die für mich wirklich wichtigen Dinge konzentriert. Entscheidungen getroffen, die sowohl egoistisch, als auch für andere im Endeffekt positiv sind und/oder sein werden. Ich bin glücklich. Und es ist mir egal, wer was sagt oder tut. Vielleicht werde ich mir eine Meinung bilden, doch am Ende steht immer eins – das Wort „egal“!
Es ist mein Leben. Es sind meine Entscheidungen. Es ist meine Wahl. Meine Wahl glücklich zu sein. Ich habe mich entschieden, was andere davon halten, ist mir EGAL! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s