Gefühlt. Gedacht. Gesagt.

‚ Ich hatte das Gefühl dich zu brauchen. Habe gedacht, wir können über alles reden. Wir haben gesagt, wir sind Freunde.
Wir?
Ich habe das Gefühl, dieses „wir“ existiert schon lange nicht mehr. Ich denke es ist besser, wenn ich dich vergesse. Ich sage, wir sind Fremde.
Ich?
Du gibst mir das Gefühl, keinen Wert zu haben. Du lässt mich denken, ich werde benutzt – nur gut genug zu sein, wenn du etwas brauchst. Du sagst…ja was eigentlich?
Was?
Ich habe das Gefühl, das „Was“ ist nicht wichtig. Ich denke, das „Wie“ ist entscheidend. Ich sage ich bin es Wert, mir Respekt behandelt zu werden und ich weiß du tust das nicht.‘

gefühlt. gedacht. gesagt.

©Franzi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s