Grüner Tee

An apple a day keeps the doctor away.

Eine Tasse grüner Tee tuts aber auch. Ich war schon immer ein Teetrinker. Schwarztee, Grüner Tee, manchmal auch Früchtetee.
Im Kindesalter habe ich Kräuter- und Grünen Tee gehasst, denn ich habe ihn immer mit krank sein assoziiert. Mittlerweile trinke ich jeden Tag mindestens 1 Tasse und ich muss sagen, ich habe nur positive Erfahrungen gemacht.

Mein Stoffwechsel hat sich deutlich verbessert. Ich habe ein wenig abgenommen und halte dieses Gewicht erfolgreich, obwohl ich mich in den letzten Wochen (leider) kaum bis garnicht sportlich betätigt habe. Diese Effekte sind sogar mehrfach wissenschaftlich bewiesen worden und grüner Tee soll zusätzlich vielerlei, auch schwerwiegenden, Krankheiten vorbeugen. Zugegeben ich glaube solchen Studien oftmals erst, wenn ich es selbst erlebe, aber ich kann euch sagen, bei mir trifft es voll und ganz zu! 🙂 Insgesamt fühle ich mich ausgeglichener. Die 10 Minuten hinsetzen und den Tee trinken, helfen mir jeden Tag eine kleine Pause einzulegen und ein wenig zu entspannen. Und ganz nebenbei macht es mich sehr glücklich. 🙂

Kleiner Tipp am Rande: der „Schlank & Fit“ Tee von Teekanne, wenn es mal schnell gehen muss. Der Name klingt zwar etwas lachhaft, finde ich zumindest, doch für einen Beuteltee schmeckt er wirklich gut und erfüllt seinen Zweck! 🙂

image

Ich hatte mir vor einigen Monaten fest vorgenommen meine Ernährung umzustellen. Und der grüne Tee ist meine Basis. Ich finde es wichtig, eine Basis bei der Ernährung zu haben und warum nicht der Tee? Viel trinken ist ja bekanntlich das A und O! Grünen Tee gibt es in den verschiedensten Ausführungen und jeder hat seine spezifischen Eigenschaften. Der Großteil lässt sich in japanischen und chinesischen Tee unterscheiden. In Japan wird der Tee nach der Ernte schonend gedämpft, wodurch die Inhaltsstoffe größtenteils erhalten bleiben – das kennt man ja vom kochen zu Hause. Die bekannteste Teesorte aus Japan ist wohl der Sencha. Aber auch Bancha und Gyokuro sind weit verbreitet. In China ist es weiter verbreitet, den Tee nach der Ernte zu rösten, wodurch Inhaltsstoffe verloren gehen. Dennoch trinke ich auch gerne „Chinese Gunpowder“ von Teegschwendner.
Auch Tee ist ein Koffeinlieferant, jedoch gesünder als Kaffee. Im Internet habe ich den Tip gelesen morgens mit Gyokuru zu starten. Mittags sollte man auf Sencha umstellen und sich abends mit Bancha zur Ruhe setzen. Diese Reihenfolge orientiert sich u.a. am Koffeingehalt der einzelnen Sorten.

image
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Matcha

Zusätzlich wird gesagt, 2-4× in der Woche vormittags Matcha zu trinken.
Matcha…das Modegetränk 2015/2016. Ich persönlich konnte mich bis heute nicht dazu durchringen, Matcha zu trinken. Ich weis nicht, woran es liegt, aber alles in mir sträubt sich dagegen. Wie grüner Tee generell, ist auch der Matcha sehr gesund, zählt jedoch zu den edelsten Teesorten und ist dementsprechend teuer. Matcha enthält unter anderem die Vitamine A, B, C und E. Vielleicht stürzen sich deswegen so viele Menschen darauf? Frei nach dem Motto: es ist „neu“ und soll gesund sein. In Zeiten des Gesundheits- und Fittnesswahns vielleicht nicht die dümmste Markteinführung. Irgendwann probiere ich den Tee aber doch mal, das habe ich mir fest vorgenommen. Auch wenn ich mich dann fühle als ob ich nur der Masse hinterher renne. Was haltet ihr von Matcha?

image
Lokation: Markt5 Paderborn

Wie auch immer, für mich steht fest, dass grüner Tee generell sehr gesund ist! Und statt eines Kaffees bestelle ich mir immer öfter und lieber ein Tässchen Tee. Ich kenne zwar auch die Berichte über Schadstoffbelastete Tees, vor allem aus dem Norden Chinas, doch wenn es allein darum ginge, könnte man heutzutage wohl garnichts mehr zu sich nehmen.

Und wie sieht es bei euch aus? Was haltet ihr von (grünem) Tee?  🙂

Liebe Grüße

eure Franzi

Advertisements

3 thoughts on “Grüner Tee

    1. Weiter Abnehmen möchte ich auch nicht, und ich finde das sollte auch nicht die Hauptmotivation sein, Tee zu trinken 🙂 Das Gewicht ist für mich generell eher nebensächlich, Hauptsache ist doch, sich in seiner Haut wohlzufühlen! 🙂 Und Tee ist dazu einfach super finde ich.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s