Home

Feels like home to me …

Ich liebe dieses Lied. Vielleicht auch einfach, weil ich den Film „Beim Leben meiner Schwester“ liebe.

Jedes mal, wenn ich dieses Lied höre frage ich mich, wo mein „zu Hause“ ist. Wo ich mich „zu Hause“ fühle.

Somethin‘ in your eyes, makes me wanna lose myself
Makes me wanna lose myself, in your arms
There’s somethin‘ in your voice, makes my heart beat fast
Hope this feeling lasts, the rest of my life

„Zu Hause“ bedeutet für mich einen Ort, an dem ich mich wohl fühle. Dieser „Ort“ kann auch einfach eine Person sein. Eine Person, mit der jeder Ort zu einem „zu Hause“ wird. Deren bloße Anwesenheit mir das Gefühl gibt „Hier gehöre ich hin. Hier bin ich willkommen. Hier werde ich geliebt – beschützt.“.

If you knew how lonely my life has been
And how long I’ve been so alone
And if you knew how I wanted someone to come along
And change my life the way you’ve done

Ich wünsche mir immer öfter eine Person, die dieses Gefühl in mir auslöst. Die in mein Leben tritt und mir die Augen öffnet. Ich fühle mich im Moment nurnoch in meinen eigenen 4 Wänden zu Hause. Sobald ich durch die Tür trete fühle ich mich schutzlos. Ich habe nicht mehr das Gefühl willkommen zu sein – als sei ich fehl am Platz.

Ich merke immer mehr, dass ich wieder jemanden brauche, der mich mal in den Arm nimmt. Mich zum Lachen bringt und mir das Gefühl gibt, wichtig für ihn zu sein. Jemanden bei dem ich mich fallen lassen kann und der mich nicht für meine Vergangenheit verurteilt sondern mich so nimmt wie ich jetzt gerade bin. Denn das bin ich.

It feels like home to me, it feels like home to me
It feels like I’m all the way back where I come from
It feels like home to me, it feels like home to me
It feels like I’m all the way back where I belong

Ich freue mich, mich wiedergefunden zu haben und den Mut zu haben ich zu sein. Die Stärke gefunden zu haben zu akzeptieren, dass manches nicht ist, wie ich es gerne hätte, auch wenn es unglaublich schwer ist – und unglaublich weh tut. Doch was nützt es mir mit aller Kraft zu versuchen jemandem zu zeigen wer ich bin, wenn es demjenigen s*** egal ist? Wozu Menschen hinterher rennen und dafür sein „zu Hause“ verlassen, mit der Gewissheit, kein neues zu finden?

A window breaks, down a long, dark street
And a siren wails in the night
But I’m alright, ‚cause I have you here with me
And I can almost see, through the dark there is light

Well, if you knew how much this moment means to me
And how long I’ve waited for your touch
And if you knew how happy you are making me
I never thought that I’d love anyone so much

It feels like home to me, it feels like home to me
It feels like I’m all the way the back where I come from
It feels like home to me, it feels like home to me
It feels like I’m all the way back where I belong
It feels like I’m all the way back where I belong

Ich bin zu Hause. An einem Ort, an dem ich mich wohl fühle. An dem ich akzeptiert werde und träumen darf. Und solang ich keinen anderen Ort finde der es Wert ist, oder eine Person, die mir zeigt, dass ich es wert bin, werden diese 4 Wände mein zu Hause bleiben. Auch wenn ich hier alleine bin, so bin ich doch nicht einsam.

Denn ich fühle mich, als ob ich wieder dort angekommen bin, wo ich hingehöre.

Franzi

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s